Heilhypnose

In der Heilhypnose nach Milton Erickson machen wir uns den Zustand der Trance zunutze.

Trance erlaubt uns auf einer unbewussten Verarbeitungsebene angemessen und direkt zu funktionieren... aus unserem gewöhnlichen Bezugsrahmen auszubrechen, so dass wir innerlich andere Muster und Assoziationen erleben können, welche die Problemlösefähigkeit und das unbewusste Lernen fördern (M. Erickson).

Trancearbeit wie sie in der Heilhypnose nach M. Erickson verwendet wird ist wertschätzend, ressourcenorientiert, und minimal manipulativ.

Sie beruht auf folgenden Grundannahmen:

  • Der Therapeut verändert niemanden. Er erzeugt lediglich Umstände, in denen der Klient spontan reagieren und sich verändern kann.
  • Jeder trägt die Ressourcen die er braucht in sich.
  • Jeder ist Experte für seine eigene Problemlösung.
  • Jedes Verhalten verfolgt eine positive Absicht.

Auf der Basis dieser Grundannahmen nutze ich in meiner Arbeit bestimmte Sprachmuster um das Jetzt- Bewusstsein zu beeinflussen.

Diese Prozesssprache eröffnet vollkommen neue Realitäten und Möglichkeiten und bildet die Grundlage für jede Form der Zielfindungs- und Veränderungsarbeit.

Die bekanntesten Einsatzgebiete finden Sie unter Angebote.